Search
aventkalender-wien

Mitmachen & gewinnen beim Wien-Adventkalender

Jeden Tag Plätzchen ausstechen und eines von vielen tollen Geschenk-Paketen oder eine Reise nach Wien gewinnen!

In der Adventzeit rollen wir ein Stück Teig aus – aus dem Du jeden Tag ein Weihnachtskeks in Form einer berühmten Wiener Sehenswürdigkeit ausstechen und spannende Wien-Facts miterleben kannst. Mit etwas Glück gewinnst Du auch täglich ein Geschenk-Paket, das neben dem Original Wiener Keks-Set viele weitere weihnachtliche Überraschungen enthält. Wenn Du alle 24 Wiener Weihnachtskekse auf dem vorhandenen Teig ausgestochen hast, hast du obendrein noch die Chance eine Wien-Reise für Zwei zu gewinnen.

Und das ist bei der Wien-Reise für Zwei dabei:

  • Hin-/Rückflug nach Wien (Economy Klasse)
  • Transfer vom/zum Wiener Flughafen
  • zwei Nächte im Doppelzimmer in einem 4*-Hotel in Wien
  • zwei Wien-Karten
  • ein Willkommensgeschenk

Weitre Infos findest du unter xmas.wien.info

Beispiele – Spannende Facts

1. Dezember

Wie das Schönbrunner Gelb fünf Mal Fußball-Weltmeister wurde.

Viel ist schon über das Schloss Schönbrunn erzählt worden. Dass es Sommerresidenz der Habsburger war. Es nicht nur eines der bedeutendsten Barockschlösser ist, sondern auch den ältesten noch bestehenden Zoo der Welt beherbergt. Und dass „Sisi“ drin gewohnt hat und am liebsten Veilcheneis gegessen hat.

Aber was hat das damit zu tun, dass das Schönbrunner Gelb schon fünf Mal Weltmeister wurde?

Worin Weltmeister? Fußball…

das kam so: Die intensive Heiratspolitik der Habsburger führte dazu, dass eine Habsburgerin mit dem brasilianischen Kaiser Dom Pedro vermählt wurde – und die nahm das vornehme Gelb, in dem das Schloss ihrer Kindheit gehalten war, mit in die neue Welt und ließ es Bestandteil der brasilianischen Nationalflagge werden.

Übrigens: Als Österreich in den 30er des 20.Jahrhunderts eine der besten Fußballnationen war, bezeichnete man die Brasilianer im Fußball wegen ihrer Ballkunst als die „Österreicher Südamerikas

15. Dezember

Burgtheater

Das Wiener Burgtheater bietet den wohl berühmtesten Theaterregisseuren und den besten Schauspielern des deutschsprachigen Raumes eine Heimat und ist aus der internationalen Theaterwelt nicht wegzudenken. Unzählige Klassiker aus allen Epochen feierten hier ihre Uraufführung.

Dabei gab es natürlich auch jede Menge Skandale, aber: wo gibt es die nicht. Theaterskandale gehören, wenn man so will, zum guten Ton und sind beileibe nichts speziell Wienerisches.

Im Gegensatz zum Wiener Schluss.

Als Kaiser Joseph II. das Staatswesen reformierte, betraf das auch das Burgtheater. Shakespeares Werke wurden hier nicht nur erstmals in deutscher Sprache, sondern auch mit sogenanntem „Wiener Schluss“ aufgeführt: Um die Zuseher nicht enttäuscht nach Hause zu schicken, wurden tragische Begebenheiten von bekannten Klassikern umgeschrieben. So haben Romeo, Julia sowie andere Protagonisten überlebt und Wien wurde seinem morbiden Ruf zur Abwechslung mal nicht gerecht.

Weitere spannende Facts die du beim Adventkalender erfährst

Was macht den Wiener Augarten eigentlich so besonders? Warum ist der Stephansdom auf Wein gebaut? Und was hat es mit dem Schönbrunner Gelb auf sich? Die Antworten auf diese Fragen und noch viele weitere spannende Facts zu Wien verbergen sich täglich hinter den 24 schönsten Plätzchen von Wien.

Weißt Du eigentlich, was es mit dem riesigen Weihnachtsbaum auf sich hat, der jährlich auf dem Wiener Christkindlmarkt am Rathausplatz steht? Und was sich dort sonst noch tut? Beim Wiener Adventkalender kannst du alles dazu erfahren.

Das Riesenrad – der heimliche Filmstar von Wien

Es dreht sich, immer wieder und wieder – und das seit 1897. Kein Wunder, dass es das älteste noch bestehende seiner Art ist. Möchtest du wissen, was das Riesenrad im Laufe seiner Jahre erlebt hat und wie es zum Filmstar wurde?